Verlaine, Tom (1979)

Tom Verlaine – Tom Verlaine/Dreamtime

Verlaine, Tom: Tom Verlaine/Dreamtime (2016)
Verlaine, Tom: Tom Verlaine/Dreamtime (2016)

Die beiden ersten Soloalben  von Tom Verlaine – Tom Verlaine (1979) und Dreamtime (1981) – erschienen, nachdem  sich die Band Television aufgelöst hatte. Television entstammten, wie Patti Smith und die Ramones der New Yorker Proto-Punk-Szene. Beide Soloalben von Tom Verlaine wurden audiophil überarbeitet und nun auf einer CD neu veröffentlicht. Manches klingt nach Lou Reed oder den Talking Heads.

Anspieltipps: „Breakin‘ My Heart“, „There’s A Reason“ und „The Blue Robe“.

Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2016
Label: BGO Records (BGOCD1257)
Cover Design (Dreamtime):  George Delmerico
Download High Res Cover: 2500 x 2500 px
Musiker auf „Tom Verlaine“:

  • Tom Verlaine (Gitarre, Gesang)
  • Fred Smith (Bass, Gitarre),
  • Jay Dee Daugherty (Schlagzeug),
  • Allen Schwartzberg (Schlagzeug)
  • Ricky Wilson (Gitarre), Mark Abel (Gitarre)

Musiker auf „Dreamtime“:

  • Tom Verlaine (Gitarre, Gesang)
  • Ritchie Fliegler (Gitarre),
  • Donald Nassov (Bass)
  • Rich Teeter (Schlagzeug)
  • Bruce Brady (Keyboards)
  • Fred Smith (Bass)
  • Jay Dee Daugherty (Schlagzeug)
Barcode: 5017261212573

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: