Verlaine, Tom (1979)

Tom Verlaine – Tom Verlaine/Dreamtime

Verlaine, Tom: Tom Verlaine/Dreamtime (2016)
Verlaine, Tom: Tom Verlaine/Dreamtime (2016)

Die beiden ersten Soloalben  von Tom Verlaine – Tom Verlaine (1979) und Dreamtime (1981) – erschienen, nachdem  sich die Band Television aufgelöst hatte. Television entstammten, wie Patti Smith und die Ramones der New Yorker Proto-Punk-Szene. Beide Soloalben von Tom Verlaine wurden audiophil überarbeitet und nun auf einer CD neu veröffentlicht. Manches klingt nach Lou Reed oder den Talking Heads.

Anspieltipps: „Breakin‘ My Heart“, „There’s A Reason“ und „The Blue Robe“.

Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2016
Label: BGO Records (BGOCD1257)
Cover Design (Dreamtime):  George Delmerico
Download High Res Cover: 2500 x 2500 px
Musiker auf „Tom Verlaine“:

  • Tom Verlaine (Gitarre, Gesang)
  • Fred Smith (Bass, Gitarre),
  • Jay Dee Daugherty (Schlagzeug),
  • Allen Schwartzberg (Schlagzeug)
  • Ricky Wilson (Gitarre), Mark Abel (Gitarre)

Musiker auf „Dreamtime“:

  • Tom Verlaine (Gitarre, Gesang)
  • Ritchie Fliegler (Gitarre),
  • Donald Nassov (Bass)
  • Rich Teeter (Schlagzeug)
  • Bruce Brady (Keyboards)
  • Fred Smith (Bass)
  • Jay Dee Daugherty (Schlagzeug)
Barcode: 5017261212573

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: